Sommerpause beim Kinderchor

Nach dem schönen Auftritt beim Kinderfest im KIKU-Garten am 7.7.17 macht der Kinderchor jetzt Sommerpause. Die nächste Probe ist am Mittwoch, 6. September, wie immer um 16.30 Uhr. Es werden auch neue Kinder aufgenommen - einfach rechtzeitig zur Probe kommen und ausprobieren, wie viel Spaß das Singen im Kinderchor macht!

Unser Credo:

Kulturelle Bildung, ins­be­son­dere für Kin­der und Ju­gend­li­che, de­­nen nicht schon alle Türen offen stehen: Dieses Hauptziel ver­folgt das "KIKU - Kinderkultur­haus Lohbrügge". Inte­gra­tion ist dabei stets mit­gedacht. Des­halb hat das KIKU auch einen be­son­de­ren Schwer­punkt in der Sprach­för­de­rung: In Kulturprojekten, also beim Theaterspielen, Tanzen, Musik machen etc, fördert das KIKU Kinder mit einem aus­ge­wie­se­nen Sprach­för­der­be­darf. Dies geschieht in Kooperation mit inzwischen acht Schulen. 

Das KIKU ist eine gemeinnützige Organisation. Es entstand aus der kulturellen Bildungsarbeit des Kulturzentrums LOLA.

Unsere Wunschliste

Wenn wir uns was wünschen dürften ... Leider gibt es noch viele unerfüllte Wünsche, mit denen wir die Arbeit des KIKUs voranbringen könnten. Ihre Spende trägt dazu bei, den einen oder anderen Wunsch zu erfüllen!

• Neues Balkongeländer: 3.500 €
• Projektküche: 10.000 €
• Reparatur Antik-Tisch: 1000 €
• Küchenausstattung: 2.000
• Spielgeräte für KIKU-Garten:
   Tischfußballspiel: 700 €
   Bodentrampolin: 3.000 €
   Balancierstrecke: ab 1.700 €
• Ausstattung Lese-Laube: 300
• Renovierung Saal: 2.500 €
• Mobile Soundanlage: 1.100 €
• Mobiler Schnittplatz: 2.200 €

Und hier geht es zu den erfüllten Wünschen!

Gesundheitsthema des Monats im KIKU:

Sonne – aber in Maßen!

Erfüllte Wünsche


Malen mit Spaß in neuen Kitteln

Freude über Profi-Malkittel

Kinder und Farbe - das passt gut zusammen. Allerdings nicht unbedingt, wenn man Kinderkleidung und haltbare Farbe zusammenbringt. Damit bei den KIKU-Kunstprojekten, u. a. in der ZEA Osterrade, die Alltagskleidung geschont wird, hat sich das KIKU Mal­kittel gewünscht. Und: Das Wün­schen hat ge­hol­fen!

Der Textil­dienst­lei­ster MEWA aus Lauenburg schenkte dem KIKU tolle Malkleidung – pro­fes­sio­nell auf Größe 152 gekürzt. Manche der kleinen Künstler und Künstlerinnen können da noch etwas hineinwachsen, aber das macht nichts: Die Freude über die neuen Kittel ist ungebrochen!

„Am Wochenende war ich in einem anderen Land!" erzählt ein Kind. In welchem? Ganz klar: Im Hansaland.

Diese Weltsicht verträgt eine geografische Ergänzung auf realer Grundlage. Unsere Sprachfördergruppen sind fast komplett aus zweisprachigen Schülern zusammengestellt. Afghanistan, Polen, Russland, Syrien, Irak, Kasachstan, Griechenland, Türkei, Ghana, China ... Die Liste ließe sich fortsetzen. Beim Leseclub sieht es ganz genauso aus. 

Wir haben uns einen großen Globus gewünscht. Dann war es wie zu den Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat: Eine Spenderin vermachte uns 500 Euro, und davon haben wir einen wunderbaren Reliefglobus gekauft, der nicht nur optisch, sondern auch haptisch eine Bereicherung darstellt. Großer Dank für diese Unterstützung!