Projektergebnisse


Bewegungstheater

Ein witziges Theaterstück erarbeitete sich die Klasse 1a der Schule Sander Straße: Theaterpädagogin Andrea Gritzke nahm ein Kinderbuch zur Vorlage und ließ sich und die Kinder davon inspirieren. Die Aufführung fand vor Mitschüler*innen und Eltern in der Mehrzweckhalle der Schule statt.


Kunst macht man besser barfuß oder in Puschen!

Rund 40 Kulturprojekte pro Halbjahr veranstaltet das KIKU. Nicht immer eignen sich die Projektergebnisse für eine Dokumentation im Internet. Deshalb sind hier vorwiegend Filme oder Printprodukt dokumentiert.

"Die Reise nach Moorwerder"

Von Montag bis Donnerstag probte die Klasse 2c der Schule Mendelstraße im KIKU, dann folgten am Freitag die Abschlussproben und die Aufführung in der Schule. Andrea Gritzke schuf mit den Kindern ein abwechslungsreiches Stück mit viel Musik - und sehr vielen Koffern. Kein Wunder, ging es doch um die bevorstehende Klassenreise. Dass sich in einem gefundenen Koffer auch mal ein Schatz verstecken kann, war eine große Überraschung der Aufführung.
Probe zu Romeo and Juliet: Die Musik wird am Klavier eingespielt

Die "Shakespeare-Company" zu Gast im KIKU: Das Kinderkulturhaus verwandelte sich in einen Drehort. Im Rahmen einer Projektwoche erarbeiteten die Jugendlichen der 9. Klassenstufe der Stadtteilschule Kirchwerder den Shakespeare-Klassiker in englischer Sprache. Angeleitet von dem Schauspieler Markus Moessmer entstand dabei auch ein Film - dabei wurde der KIKU-Keller zur Gruft, der Leseclub zur herrschaftlichen Bibliothek, der Theaterraum zum Festsaal. Die Filmmusik wurde live am Klavier dazu eingespielt. Zusammen: Eine runde Sache, die neugierig auf das fertig geschnittene Endergebnis macht!